Artikeldienst Online

Asphaltfieber

Zwei Jungs zwei Welten!
Sammy aus Neukölln. Hier leben verschiedene Nationalitäten. Überfälle und Messerstechereien stehen hier an der Tagesordnung. Sammys Mutter ist Alkoholikerin. Nie ist Geld da und Sammy muss sich um seine zwei kleinen Brüder, Janis und Pascal, kümmern. Vater? Fehlanzeige verschwunden als Sammy noch im Kindergarten war. Ständig tauchen in der Wohnung fremde Männer auf, mit denen sich seine Mutter betrinkt.
Dani aus Dahlem. Ein Nobelviertel in Berlin. Dani wächst sehr behütet und im Wohlstand auf. Er besucht die beste Schule und spielt Hockey im besten Klub der Stadt. Geld ist kein Problem für seine Familie.
Doch eines haben die beiden Jungs gemeinsam. Die Leidenschaft für Käfigfußball. Bei Dani allerdings heimlich. Seine Eltern halten nämlich nichts vom Fußballsport.
Durch einen Zufall begegnen sich die beiden Sportler. Beide beschließen in einem Team zu spielen, den „Street Kings“. Ein zusammengewürfelter Haufen Jungs, die nur Fußball und den „Berliner-Käfig-Cup“ im Kopf haben.
Doch Sammys familiäre Armut zwingt ihn zu einer Straftat. Ob das gut geht? Denn genau zu diesem Zeitpunkt taucht Ahmet, Jugendtrainer bei Herta BSC, auf. Er ist auf der Suche nach Nachwuchstalenten.
Ob Sammy doch noch die Kurve kriegt? Was wird aus Dani? Wie oft wird er seine Eltern noch anlügen, um heimlich ins Käfigfußballtraining zu gehen. Alles egal nur der Sieg zählt!

Der Autor Michael Horeni wurde 1965 geboren. Er hat in Frankfurt am Main Politologie, Philosophie und Geschichte studiert. Seit 1989 arbeitet er in der Sportredaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, seit 2008 als Sportkorrespondent in Berlin. Neben der Berichterstattung über große Fußball-Ereignisse ist er zuständig für die deutsche Nationalelf. Ihn interessieren insbesondere die sozialen Hintergründe und Biografien der Profisportler sowie der deutsche und europäische Jugendfußball. Nach seinem Buch über die Brüder Boateng legt Michael Horeni mit diesem Buch seinen ersten Roman für junge Leser vor.

Jungs die ihren größten Traum, Profifußballer zu werden, haben, und Mädchen, die sich für Fußball interessieren, werden von diesem Buch begeistert sein.

Die Situationen sind sehr treffend dargestellt. Die Fußballspiele werden sehr packend und spannend herübergebracht. Die Wichtigkeit von Freundschaft und Ehrlichkeit wird absolut getroffen. Der Anfang des Buches, Sammys Familienverhältnisse und sein Leben, hat mich wirklich sehr traurig gemacht und ich habe noch lange darüber nachgedacht, weil ich glaube, dass es so viele Menschen gibt, die wirklich arm und unglücklich sind. Aber alle Menschen haben Träume man muss nur ganz fest an sich arbeiten und daran glauben. "Asphaltfieber" ist ein tolles Buch es hat mich begeistert!

Miriam Seufert