Artikeldienst Online

Das 13-stöckige Baumhaus: Band 1

Los, kommt hoch! Worauf wartet ihr noch?
Terry und Andy präsentieren ihr verrücktes Baumhaus mit 13 Stockwerken. Hier gibt es alles was ihr euch vorstellen könnt. Eine Bowlingbahn, ein Killer-Haifischbecken, ein unterirdisches Geheimlabor, ja sogar einen Limonadenbrunnen und noch viele, viele andere total verrückte Dinge. Wenn da bloß nicht Mr. Riesennase, ihr Buchverleger, wäre. Er kocht bereits vor Wut, denn Terry und Andy hätten schon längst ein neues Buch abgeben sollen. Zu dumm, denn die beiden haben noch nicht einmal mit dem Schreiben angefangen. Er setzt ihnen eine allerletzte Frist zur Abgabe des Buches.
Genau jetzt bricht im Baumhaus das totale Chaos aus. Die von Terry bestellten Urzeitkrebseier mutieren zu Meeresungeheuern, sogar mit Affen und einem Riesengorilla müssen sie kämpfen. Ein hoffnungsloses Durcheinander in allen Stockwerken des Baumhauses bringt die zwei zur Verzweiflung, dabei sollten sie doch endlich mit dem Buch fertig werden. Eine Katastrophe jagt die nächste. Werden die beiden das wohl wieder in den Griff bekommen?

Andy Griffiths ist ein mehrfach preisgekrönter australischer Kinderbuch- sowie Comedy-Autor. Er wurde am 3. September 1961 in Melbourne geboren, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er hat bereits im Alter von sechs Jahren angefangen zu schreiben. Auf einer seiner Buchreihen basiert die Fernsehanimationsserie „Typisch Andy!“.
Terry Denton ist für die Illustrationen zuständig. Er wurde am 26. Juli 1950 ebenfalls in Melbourne geboren, ist ebenfalls verheiratet und hat drei Kinder. Denton hat eine dauerhafte und sehr beliebte Partnerschaft mit Andy Griffiths entwickelt. Gemeinsam entstand das Buch „Das verrückte Baumhaus mit 13 Stockwerken“.

Dieses Buch ist der Wahnsinnserfolg aus Australien, hier haben wir die deutsche Erstausgabe.
Gleich am Anfang des Buches wird das verrückte Baumhaus als Schwarz-Weiß-Zeichnung vorgestellt und die ist echt klasse. Von da an konnte ich das Buch nicht mehr zur Seite legen. Ich habe es auf einmal ohne Pause auf kurze Zeit verschlungen. Es ist unglaublich witzig, spannend und einfach nur zum Lachen und Schmunzeln. Vor allem an der Stelle, als Terry die Nachbarskatze gelb anmalt und sie zu einem „Kanarienvogel“ umwandelt. Ebenfalls sehr gelungen ist die Darstellung der verschiedenen Textformen. Das Buch kann man auch mehrmals lesen, es macht auch dann noch jede Menge Spaß, denn jedes Kind hätte wahrscheinlich auch sehr gern ein solches Baumhaus im Garten stehen! Ich freue mich jetzt schon auf die folgenden Bände.

Miriam Seufert