Artikeldienst Online

Morgen, Katze, wird's was geben

Ein Fall für Mrs Murphy

Es ist Vorweihnachtszeit und das Städtchen Crozet verschwindet beim ersten Schneesturm, der übers Land zieht, unter einer dicken Schneedecke. Voller Vorfreude stürzen sich die Menschen in die weihnachtlichen Vorbereitungen. In dieser Zeit folgt auch eine Spendengala auf die Nächste. Für die Bewohner von Crozet ist dies eine farbenprächtige Abwechslung. Harry Haristeen, die smarteste Privatdetektivin in ganz Virginia, freut sich, wie viele andere auch, über eine Einladung zur Spendengala von Silver Linings, einer Organisation, die Jungs in Schwierigkeiten wieder auf die Beine hilft. Das glamouröse Fest verläuft glanzvoll, der Abend endet aber jäh, als der ehemalige Top-Footballer Pete Vavilov auf seinem Heimweg tödlich verunglückt. Ein trauriger Unfall heißt es.
Kurze Zeit später wird ein weiterer Repräsentant der Wohltätigkeitsorganisation tot aufgefunden und Deputy Cooper glaubt an den Beginn einer Mordserie. Nach Meinung von Harry ist Cooper viel zu spät dran mit dieser Vermutung. Mit Mrs. Murphy, ihrer klugen Katze, macht Harry sich daran, bei der Aufklärung des Falles zu unterstützen. Was verbirgt sich hinter dieser wohltätigen Fassade? Geht dort wirklich alles mit rechten Dingen zu?

Rita Mae Brown, in Hanover, Pennsylvania, geboren, ist in Florida aufgewachsen. In New York studierte sie Filmwissenschaft und Anglistik und war in der Frauenbewegung aktiv. Mit dem Titel „Rubinroter Dschungel“ und ihren Romanen mit der Tigerkatze Sneaky Pie Brown als Koautorin wurde sie berühmt.

Alle Jahre wieder lese ich gerne um diese Jahreszeit ein weihnachtliches Buch. Dieses Mal fand ich den Roman von Rita Mae Brown & Sneaky Pie Brown. Ein weihnachtlicher Mordfall, der mit Unterstützung von Tieren, die untereinander miteinander sprechen können, so nach und nach gelöst wird. In dieser Kombination ist die Story mit einem eigenen Charme ausgestattet und es ist keineswegs kitschig. Realistisches amerikanisches Virginia-Leben im Winter und die Charaktere sind absolut naturgetreu. Am Anfang des Buches werden die mitwirkenden Personen inklusive der Tiere vorgestellt, was einem die Sache natürlich erleichtert. „Morgen, Katze, wird’s was geben“ ist bereits der 22. Band dieser Erfolgsserie und ich bedauere, dass ich nicht schon früher eingestiegen bin.
Wer also Spaß an solchen Kombigeschichten hat, sollte dieses Buch unbedingt lesen. Weihnachten rückt näher und mit diesem Lesespaß kann es nur gut werden.

Michael Müller