Artikeldienst Online

Panic Wer Angst hat, ist raus

Heather, ein junges Mädchen, sie hat es wirklich nicht leicht im Leben. Keinen Vater, eine Mutter, die in letzter Zeit immer öfter Alkohol und Drogen konsumiert, und eine kleine Schwester, um die sie sich auch noch kümmern muss. Ihr letztes Schuljahr beginnt und auch Heather kennt das Spiel der Schulabgänger „Panic“! Ein illegales, skrupelloses, gefährliches Spiel an der Grenze von Leben und Tod. Jeder der Abschlussschüler muss in das Spiel einzahlen. Egal, ob er mit dabei ist oder nicht. Wer sich weigert zu zahlen, der wird verprügelt oder anderweitig qualvoll zur Zahlung gezwungen. In verschiedenen Aufgaben gilt es, die eigene Angst zu bewältigen. Alles beginnt mit dem Sprung von einer Klippe. Doch die Mutproben werden von Runde zu Runde schlimmer und grausamer. Dem Sieger winkt der Jackpot von 67.000 Dollar, das gab es noch nie. Jeder träumt davon! Klar, dass auch die Aufgaben die härtesten aller Zeiten sein werden.
Eigentlich wollte Heather nie daran teilnehmen, aber als die Situation zuhause immer schlimmer wird und auch noch ihr Freund Schluss macht, bricht eine Welt für sie zusammen. Vor lauter Wut und Verzweiflung beschließt sie, nun doch mitzumachen.
Auch Dodge Mason hat ein hartes, armes Leben. Auch er nimmt an diesem Spiel teil. Er will sich rächen, denn seine Schwester hatte im vorherigen Jahr bei „Panic“ einen folgenschweren Unfall.
Natalie, Heathers beste Freundin, träumt von einer Schauspielkarriere, Reichtum und Ruhm im Leben, deshalb ist auch sie bei „Panic“ dabei.
Dieses Spiel verändert alles und jeden, zudem es in diesem Jahr schon in der zweiten Runde seine ersten Opfer fordert und es geht weiter und weiter.

Die Autorin Lauren Oliver wurde am 8. November 1982 in Queens, New York, geboren. Schon als Kind hat sie leidenschaftlich gern Bücher gelesen und dann Fortsetzungen dazu geschrieben. Irgendwann wurden daraus ihre eigenen Geschichten. Sie hat an der Universität Chicago Philosophie und Literatur studiert und anschließend an der New York University einen Master-Abschluss gemacht. Nach ihrem Studium arbeitete sie bei einem großen Verlag in New York. Mit dem Buch „Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie“, wurde sie für den Deutschen Jugendpreis 2011 nominiert. Mit „Delirium“ gewann Lauren Oliver den „Buxtehuder Bullen“ für 2011. Heute lebt sie in Brooklyn, New York.

Das Cover und der Titel des Buches haben mich extrem neugierig gemacht und ich wurde nicht enttäuscht. Ich konnte sehr gut mit den Jugendlichen mitfühlen. Wut, Verzweiflung, Angst aber auch der Traum von Freiheit und Reichtum hat mir sehr gut gefallen. Auch „Heather“ hat mich als Jugendliche sehr beeindruckt. Die einzelnen Charaktere kommen gut rüber. Die Dialoge sind locker und leicht geschrieben. Bei vielen Mutproben habe ich mitgebangt. Auch die verschiedenen Sichtweisen fand ich nicht schlecht. Mich hat die Story auf jeden Fall mitgerissen.
Erstaunlich, was manche Menschen alles für Geld tun!
„Panic Wer Angst hat, ist raus“ ist ein sehr gelungener und spannender Jugendroman mit einem brisanten Thema.

Miriam Seufert