Artikeldienst Online

Anatomie

Es passiert nicht oft, dass eine Fortsetzung besser ist als das Original. "Anatomie 2" hat jedoch eindrucksvoll bewiesen, dass es dieses Phänomen wirklich gibt.
Wir erinnern uns: Im Jahre 2000 schockierte "Anatomie" mit der These von unethischen Menschenversuchen einer ärztlichen Geheimloge. Die Loge wurde damals aufgelöst. So dachte man zumindest.
Zwei Jahre später wird man eines Besseren belehrt, denn die Loge der Anti-Hippokraten arbeitet noch immer im Verborgenen, um mit bahnbrechenden Selbstversuchen die Humanmedizin zu revolutionieren.
Voller Idealismus und Ehrgeiz beginnt der junge Arzt Jo (Barnaby Metschurat) sein Praktikum an einem Berliner Krankenhaus. Jo ist fest entschlossen, Mitglied im Team des renommierten Professors Müller-LaRousse (Herbert Knaup) zu werden, der dort ein spektakuläres Forschungsprojekt leitet. Jo will seinem jüngeren Bruder helfen, der an Muskelschwund leidet und bislang vergebens auf ärztliche Hilfe hoffen konnte. Bald im engen Mitarbeiter-Kreis des Professors stürzt sich Jo mit den ambitionierten Kollegen Viktoria (Heike Makatsch), Gregor (Wotan Wilke Möhring) und Hagen (Roman Knizka) in die Arbeit in die Entwicklung künstlicher Muskelstränge.
Im Gegensatz zum ersten Teil bleibt bei "Anatomie 2" die Spannung bis zum Schluß bestehen, obwohl das Ende nicht wirklich überraschend ist.
Als netten Gag dürfen in dieser Fortsetzung diverse Gäste auftreten, so zum Beispiel Franka Potente, die inzwischen für das Bundeskriminalamt in der Abteilung Organisierte Kriminalität arbeitet. Selbst FOCUS-Chefredakteur Helmut Markwort wurde mich einem Kurzauftritt bedacht!
Die Ausstattung der DVD läßt kaum Wünsche offen: Neben Filmkommentaren mit Regisseur Stefan Ruzowitzky und Hauptdarsteller Barnaby Metschurat finden sich ein "Making of", Bio-/Filmografien der Schauspieler und des Regisseurs, Entfallene Szenen sowie der Trailer auf der Silberscheibe. Ein besonderes Highlight ist der Vergleich zwischen den Probeaufnahmen und der Original Filmszene. Eine Fotogalerie als Dia-Show sowie das Artwork des Films und Aufnahmen vom Set runden das oppulente Bonus-Angebot auf der DVD ab. Der Ton liegt ausschließlich in Dolby Digital 5.1 in deutscher Sprache vor.
Leider ist dieser erstklassige deutsche Thriller im Kino eher untergegangen. Wer jedoch spannende Unterhaltung mit undurchsichtigem Ende mag, der wird an "Anatomie 2" auf keinen Fall vorbei kommen!

Pascal May
Weitere interessante Artikel