Artikeldienst Online

Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten

Derzeit scheint Hollywood fast ausschließlich Fortsetzungen und Buchverfilmungen zu produzieren. Dass diese sehr erfolgreich laufen können, zeigt unter anderem "Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten", dessen Drehbuch vom gefeierten britischen Autoren Nick Hornby stammt und auf der Roman-Vorlage von Colm Toibin basiert.

Eilis Lacey lebt im Irland der frühen Fünfzigerjahre mit ihrer Mutter und ihrer Schwester Rose. Eilis arbeitet in einem Gemischtwarenladen der Giftspritze Mrs. Kelly. Doch sie möchte nicht auf ewig in Irland bleiben. Ihre Schwester Rose hat ihr mit kirchlicher Hilfe die Überfahrt in die USA vermittelt, eine Bleibe und eine Anstellung in einem Kaufhaus in Brooklyn sind ihr auch schon sicher. Nach einer sehr stürmischen Überfahrt kommt Eilis in der Neuen Welt an. Nachdem sie ihr fürchterliches Heimweh überwunden hat, lernt sie Anthony kennen, den Sohn italienischer Einwanderer. Die Kirche bezahlt ihr Abendkurse in Buchhaltung am College, Tony und Eilis verstehen sich blenden, und das Leben könnte nicht schöner sein. Doch plötzlich stirbt ihre Schwester Rose, und Eilis reist zur Trauerfeier in ihre irische Heimat zurück. Kurz vor der langen Schiffsfahrt heiratet sie heimlich ihren Tony.
In Irland angekommen, nimmt man die Auswanderin zum ersten Mal richtig wahr. Sie bekommt sofort eine Anstellung, hat Freunde und lernt den charmanten und wohlhabenden Jim kennen. Nun ist sie zwischen ihren beiden Leben in der alten und der neuen Welt hin und her gerissen und muss sich entscheiden.

Die britisch-irisch-kanadische Co-Produktion liegt auf DVD in der deutschen, englischen, spanischen, französischen und italienischen Sprachfassung (Dolby Digital 5.1) vor. An Extras finden sich auf der Silberscheibe neben Promo-Clips ein Audiokommentar von Regisseur John Crowley, eine Bildergalerie sowie der Original Kinotrailer.

"Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten" ist herausragend geschriebenes und grandios gefilmtes Herzschmerz-Kino im besten Sinne. Starautor Nick Hornby hat die Roman-Vorlage "Brooklyn" mit allen Nuancen eingefangen und für die große Leinwand umgesetzt, wofür er unter anderem für einen Drehbuch-Oscar nominiert wurde. Die Schauspieler spielen ihre Rollen zu jeder Zeit überzeugend, allen voran Hauptdarstellerin Saoirse Ronan, die schon im frühen Teenager-Alter für ihre Rolle in "Abbitte" für einen Oscar nominiert war. Das Filmdrama, das von der Filmbewrrtungsstelle mit dem Prädikat "Wertvoll" ausgezeichnet wurde, ist bis in die Nebenrollen hochkarätig besetzt. Unter anderem sind Jim Broadbent als Priester und Julie Walters als Pensions-Wirtin zu sehen.

An diesem großartig gefilmten Liebes-Drama werden Lituraturfans und Anhänger großer Gefühle gleichsam ihre Freude haben. Die behutsam verfilmte Roman-Vorlage begeistert durch die unaufgeregte Erzählweise und lässt Platz für große Gefühle, die der Zuschauer zu jeder Zeit gerne mit Eilis teilt, egal ob in Brooklyn oder in Irland. Ganz großes Kino eben!

Pascal May