Artikeldienst Online

Die Monster AG

Seit "Toy Story" und "Das große Krabbeln" ist das Filmstudio für Computeranimation PIXAR ein Garant für grandiose Geschichten und meisterhafte technische Umsetzung. Es gibt nichts, was dieses Trickstudio nicht umsetzen könnte, für die Programmierer scheint nichts unmöglich.
Der neueste Wurf der PIXAR Studios ist "Die Monster AG", der über 3,3 Millionen Besucher in die deutschen Kinos gelockt hat.
Was zunächst nicht gerade kindgerecht klingt, entpuppt sich als niedlicher Film über Monster, deren Beruf es ist, kleine Kinder zu erschrecken und sie in Albträume zu versetzen. Der große gutmütige Sulley ist ein wahrer Meister seines Fachs, keiner war so oft Mitarbeiter des Monats wie er - oder sollte es besser heissen Monster des Monats?
Alles läuft bestens, Sulley ist gerade dabei, seinen eigenen Rekord im Kinder erschrecken einzustellen, als das Unvorstellbare geschieht: Ein Kind kommt in die Monsterwelt. Sofort gerät in der geregelten Monsterwelt alles aus den Fugen, denn Kinder gelten dort als hochrangig giftig. Nun gilt es, das Kind zurück zu bringen, bevor die anderen Monster merken, was passiert ist. Und genau da fangen die Probleme erst richtig an...
Disney läßt sich mit dem Bonus-Material auf der DVD nicht lumpen: Ein exklusiver, brandneuer Kurzfilm "Mike's neues Auto" zeigt die beiden Monster-Hauptdarsteller in einer neuen Episode. Dazu gibt es den Oscar-prämierter Kurzfilm "Der Vogelschreck", der als Vorfilm im Kino zu sehen war. Nicht genug mit neuen Filmen, zu sehen ist noch eine Vorschau auf den nächsten Disney/Pixar Film "Nemo"! Dazu gibt es Gags vom Dreh, zusätzliche Szenen (OmU), zwei Spiele (Buhs-Türen-Spiel und PONKICKIES-21-Spiel (OmU)), Die Dokumentationen "Hinter den Kulissen", "Rundgang durch die Monster AG", "Pixar Die Spaß-Fabrik", "Von der Story bis zum Storyboard", "Entwicklung der Figuren" und "Design von Monstropolis". Dazu gibt es Rundflüge über das Monster-Gelände, Geheimnisse des Animationsprozesses werden gelüftet und Hintergründe zur Gestaltung von Musik und Sound erzählt. Ein Musik-Video, Audio-Kommentare (OmU) sowie Material zum Filmstart (OmU) runden das mehr als reichhaltige Angebot an Extras ab. Übrigens liegt die Tonspur in Dolby Digital 5.1 (deutsch und englisch) sowie in dts (deutsch) vor.
Wer ein Herz für Disney-Filme kommt an "Die Monster AG" ohnehin nicht vorbei, ebenso wenig wer hervorragend gemachte Computeranimationen mag. "Die Monster AG" ist einfach ein prima Wohlfühl-Film für Kinder jeden Alters.

Pascal May