Artikeldienst Online

Mia und der Zahnspangenprinz

Mia flippt total aus! Der 14-jährige Franzose Jean-Pierre kommt zum Schüleraustausch für zwei Wochen in ihre Familie. Mia kann es kaum erwarten. Sie findet Jean-Pierre so süß mit seiner glitzernden Zahnspange. Sogar Oma findet ihn einfach nur zum Knutschen. Als er da ist, wird der Familienalltag der Familie Hansen so richtig auf den Kopf gestellt und Mia rutscht von einer peinlichen Situation in die nächste. Leider muss Mia feststellen, dass hübsche, süße Jungs einem nie alleine gehören, denn auch ihre beste Freundin Jette ist hin und weg von Jean-Pierre. Und überhaupt irgendwie finden alle Mädchen in ihrer Klasse den Vorzeigefranzosen einfach „fantastique“! Doch der Austauschschüler hütet ein Geheimnis und Mia möchte unbedingt dahinter kommen.
Ach ja da ist auch noch die Sache mit der Ballettschule. Jean-Pierre muss sich als Balletttänzer beweisen. Ob das wohl gut geht??
Mia hat da auch noch so ein komisches Kribbeln im Bauch. Was das wohl zu bedeuten hat?

Susanne Fülscher, 1961 im niedersächsischen Stelle geboren, ist eine deutsche Schriftstellerin und Drehbuchautorin. Sie studierte Germanistik, Romanistik und Pädagogik. 1987/1988 besuchte sie die Journalistenschule Axel Springer und schrieb für Zeitungen und Zeitschriften. Heute arbeitet sie als Drehbuchautorin und schreibt neben Kinderbüchern vor allem Romane für Mädchen. Sie lebt heute in Berlin.

„Mia und der Zahnspangenprinz“ ist ein sehr schönes und ansprechendes Kinderbuch und für Mädchen ab zehn Jahren wie geschaffen. Ich kann mir gut vorstellen, dass dies in Wirklichkeit auch passieren könnte. Der lockere Erzählstil der Autorin sorgt für lustiges Lesevergnügen. Das Cover des Buches lädt ebenfalls unbedingt zum Lesen ein und macht auf die Geschichte neugierig. Es geht um wichtige Dinge im Leben Familie, Freundschaft und ein klein wenig um die erste Liebe. Am Ende des Buches findet man eine Leseprobe für den nächsten Band. Leider erscheint der erst im Frühjahr 2017 das wird ein langes Warten für mich.

Miriam Seufert
Weitere interessante Artikel