Artikeldienst Online

Summer Girls, Band 1: Matilda und die Sommersonneninsel

Leben, wo andere Urlaub machen wer träumt nicht auch manchmal davon!
Die Summergirls, das sind Matilda, Emmy, Josy und Merit, leben auf einer Insel.
Matildas Vater, Nils, ist der Besitzer des Bossenhofes sowie der dazugehörigen Surfschule. Auf dem Hof leben auch noch Tante Maike, Tante Hille, Onkel Sven, ihre Cousinen Emmy, Valerie und Cousin Jan. Valerie lässt keine Minute aus, um Matilda eins auszuwischen. Ständig versucht sie Matilda mit Absicht in Schwierigkeiten zu bringen. Schon bei der Willkommensparty entbrennt ein unerbittlicher Konkurrenzkampf zwischen den beiden. Wer schafft es wohl, mehr Anmeldungen für die Surfschule an Land zu bringen?
Matilda unterrichtet auch Surfkurse. Leider nur für die Anfänger-Kids. Sie möchte unbedingt bald den Fortgeschrittenen-Kurs leiten. Aber Vater Nils glaubt, dass sie noch nicht so weit ist. Doch auf der Party taucht plötzlich dieser gutaussehende Junge, Lasse, ein Feriengast, auf. Matilda ist von ihren Gefühlen für Lasse hin- und hergerissen.
Und überhaupt ist diesen Sommer irgendwie bei allen Summergirls alles anders. Komisch, alle haben auf einmal nur Jungs im Kopf! Nur ein Flirt? Vielleicht erste Liebe? Eine Fernbeziehung kommt für Matilda nicht in Frage. Warum ist Lasse bloß so verdammt hübsch und süß? Das werden auf jeden Fall harte Sommerferien!

Die Autorin Martina Sahler wurde im August 1963 in Leverkusen geboren. Sie studierte Germanistik und Anglistik in Köln und arbeitete viele Jahre als Lektorin für verschiedene Verlage, bevor sie herausfand, dass ihr das Ausdenken und Schreiben von Geschichten noch viel mehr Spaß macht, als das Bearbeiten von Manuskripten. Seit vielen Jahren veröffentlicht sie Jugendbücher und Romane. Mit ihrer Familie lebt sie im Bergischen Land.
Ihr Co-Autor Heiko Wolz (Jahrgang 1977) war Buchhändler und Mitarbeiter in einem Wohnheim für Menschen mit geistiger Behinderung, bis seine Frau und die vier Kinder ihn zum Hausmann erklärten. Seine skurril-witzigen Romane und Erzählungen schreibt er nun zwischen Herd und Puppenhaus, Bügelbrett und Ritterburg. Heiko Wolz lebt mit seiner Familie, Hund und Katze in Unterfranken auf dem Land.

„Summer Girls, Band 1: Matilda und die Sommersonneninsel“ ist ein gelungenes Mädchenbuch. Es verbreitet Ferienlaune pur. Das Buch ist wunderbar leicht geschrieben. Die Insel kann man sich wirklich sehr gut vorstellen. Durch das farbige, sommerliche Cover des Buches bin ich darauf aufmerksam geworden. Auch der Titel verspricht Fröhlichkeit und gute Laune. Viele Stellen sind sehr romantisch und laden zum Träumen ein. Ein leichtes, lockeres Ferienbuch, ohne Action und Spannung, das bestimmt viele Mädchen, die es etwas ruhiger lieben, begeistern wird. Die Teenager-Mädchen sind sehr unterschiedlich beschrieben, jede hat auch eine andere Einstellung in Sachen „Jungs“. Das weckt die Neugier auf weitere Bände.
Ein total verträumtes, romantisches Sommerbuch!

Miriam Seufert
Weitere interessante Artikel