Artikeldienst Online

Central Intelligence

Sogenannte Buddy-Komödien gab es schon eine Vielzahl, und das nicht erst seit Bud Spencer und Terence Hill. Zu nennen wäre hier auch die "Nur 48 Stunden"- oder "Rush Hour"-Reihen. Neuester Wurf in dieser Reihe ist "Central Intelligence", in dem neben Dwayne Johnson auch Kevin Hart spielt.

In der High School war Bob ein dicker Nerd, der von allen Seiten gehänselt wurde. Seine Mitschüler haben keine Gelegenheit ausgelassen, um ihn zu demütigen, vor allem dann nicht, als sie ihn nackt in die Sporthalle geschubst haben, wo gerade der Schulabschluss gefeiert wurde. Ausgerechnet der coolste Junge der Schule, Calvin, hat zu ihm gehalten und hat ihm geholfen, und sei es nur, damit sich Bob seine Blöße bedecken konnte.
Zwanzig Jahre später ist aus dem hoffnungsvollen Schulsprecher Calvin ein Langweiler geworden, der zwar das heißeste Mädchen der Schule abbekommen hat, aber sonst nicht viel auf die Reihe bekommt, schon gar nicht beruflich. Kurz vor dem Klassentreffen meldet sich Bob bei seinem einstigen Retter Calvin, der nicht wieder zu erkennen ist. Aus dem Nerd wurde ein großer, muskelbepackter CIA-Agent, der seinen Mitmenschen allein durch seine Erscheinung Respekt einflößt. Ausgerechnet Bob, der von anderen Agenten gejagt wird, braucht nun dringend Calvins Hilfe, um einen streng geheimen Fall zu lösen. Calvin wird erst nicht klar, auf welcher Seite Bob spielt, und ob die Informationen, die er von der CIA über Bob erhält, stimmen. So wird Bob in eine nervenaufreibende Agenten-Jagd gerissen, die ihm so gar nicht gefällt.

Der Film liegt auf DVD in der deutschen, italienischen, spanischen und englischen Sprachfassung sowie in Hindi (Dolby Digital 5.1) vor. An Extras finden sich auf der Silberscheibe neben einem Gag-Reel auch die Featurettes "Line-O-Rama", "Tanzwettbewerb" und "Couch im Zeitraffer".

Wirklich neu ist die Idee der Buddy-Action-Komödie nicht, und wieder spielt neben einem großen Typen, der alles im Griff hat, ein kleiner Nerviger mit, der den Film hindurch zetert und schreit. In diesem Fall werden die Filmstars Dwayne Johnson und Kevin Hart vereint, um das sehr ungleiche Duo zu geben. Die Story geht nicht zu sehr in die Tiefe und lenkt daher von der Action nur bedingt ab, hier und da kommen zusätzliche Verwirrungen auf, doch insgesamt ist "Central Intelligence" eine grundsolide Action-Komödie, die man sich locker mit Chips und Bier im Freundeskreis gönnen kann.

Wer leichte Unterhaltung mit witzigen Dialogen und wohl dosierter Action zu seinen Vorzügen zählt, ist mit "Central Intelligence" für einen netten Samstagabend bestens gerüstet!

Pascal May