Artikeldienst Online

Homeland - Die komplette Season 6

Seit dem Serien einen weltweiten Hype erfahren haben, gibt es für jede Nische und jedes Thema einen Mehrteiler, die mehr oder weniger erfolgreich laufen. Ausgerechnet politische Serie werden gerne als beste Serien der Welt bezeichnet, und so warten die Fans regelmäßig auf die Fortsetzungen. Bereits in die sechste Runde geht die Geheimdienst-Serie "Homeland", in der vor allem die Geschichte von Carrie Mathison und ihrem Geheimdienst-Umfeld erzählt wird.

Nachdem Carrie in Berlin war, hat sie ein Angebot bekommen, wieder in den USA zu leben und zu arbeiten, und so hat sie einen Job in einer großen Anwaltskanzlei bekommen, die sich vornehmlich um die Wahrung der Bürgerrechte von Minderheiten kümmert. Finanziert wird das alles vom Deutschen Otto Düring, den Carrie in Berlin kennengelernt hat. Nachdem ein Bombenanschlag in New York vorübt wird, und ausgerechnet einer von Carries Mandanten diesen verübt haben soll, ermittelt sie auf eigene Faust. Bei ihr und ihrer Tochter Franny lebt Peter Quinn, den Carrie bei sich aufgenommen hat, weil er es im Krankenhaus nicht mehr ausgehalten hat und sie sich an seinem sehr schlechten gesundheitlichen Zustand
verantwortlich fühlt. Quinn möchte sich nützlich machen und kehrt trotz aller psychischer und physischer Einschränkungen zu alter Form zurück, als er Carrie bei ihren Ermittlungen unterstützt. Doch dabei geht so einiges schief, was Carrie direkt betrifft. Saul hat immer weniger Einfluss bei der CIA und vermutet ein Komplett in den eigenen Reihen, weshalb er alte Kontakte wieder aufleben lässt, um die designierte Präsidentin zu schützen.

Die zwölfteilige Staffel liegt auf vier DVDs in der deutschen, französischen und englischen Sprachfassung (Dolby Digital 5.1) vor. An Extras finden sich die Featurettes "Am Originalschauplatz: New York City" sowie "Hintergründe zur Season 6".

"Homeland" ist ein Dauerbrenner im Serien-Universum, und so schnell scheint den Machern die Luft auch nicht auszugehen, denn die Veträge für eine siebte und achte Staffel sind bereits unterzeichnet.
Die anfänglichen Bedenken, dass die Spannung und somit auch das Interesse der Zuschauer darunter leiden könnte, als Nicholas Brody nicht mehr mit von der Partie war, wurden längst widerlegt. Zu vielschichtig ist der Charakter der Carrie und die Verwiklungen der US-Geheimdienstbehörden. Über 530 Tausend verkaufte Staffel von "Homeland" allein in Deutschland sprechen einen deutliche Sprache des Erfolgs der Serie!

Die Macher der Serie haben sich für die sechste Staffel allerhand einfallen lassen, wurden aber beim Drehen immer wieder von der Realität überholt, als Donald Trump zum neuen US-Präsident gewählt war, und die fiktive Serien-Präsidentin zahlreiche und sehr deutliche Parallelen zu Trump aufzeigt, sei es im Amtsverständnis oder in der Haltung ihrer Berater gegenüber.

In dieser sechsten Staffel, die übrigens nicht im deutschen Free-TV ausgestrahlt werden soll, geht es nicht einfach nur um Intrigen innerhalb der Geheimdienste oder den Angriff ausländischer Terrorzellen, vielmehr geht es um nichts weniger als die nationale Sicherheit und die Möglichkeiten der Bedrohung eines Staates von innen. Daneben geht es um die Ohnmacht von Bürgern gegenüber von staatlichen Einrichtungen, Fake News und den Einfluss der Medien und die Wahrung der in der Verfassung garantierten Bürgerrechte und wie sie ausgehebelt werden können.

Bei all diesen schweren und schwierigen Themen verwundert es nicht, dass "Homeland - Die komplette sechste Staffel" nur langsam in Fahrt kommt, und so dauert es bis zur fünften Folge, bis es richtig rund geht und die Serie wieder das ist, was die Fans an ihr lieben: spannungsgeladen, brisant und hoch interessant.

Die hervorragenden Drehbücher und die gewohnt ausgezeichneten schauspielerischen Leistungen insbesondere von Claire Danes, Mandy Patinkin und Rupert Friend machen auch Teil sechs der "Homeland"-Geschichte zu einem überragenden Fernseh-Erlebnis, das die Fans einmal mehr verschlingen werden.

Nach zwölf Folgen ist dann wieder Schluss mit der mit dem Emmy ausgezeichneten Dramaserie, doch so bleibt zumindest die Vorfreude auf mindestens zwei weitere Staffeln. Die Realität bietet dafür noch genügend Geschichten.

Pascal May
Weitere interessante Artikel