Artikeldienst Online

King Of Queens - Die dritte Staffel

Ohne Frage hat „King of Queens“ nicht nur in den Vereinigten Staaten schon längst Kult-Status erreicht, auch hierzulande gibt es eine große Fan-Gemeinde, die sich lange danach gesehnt hat, die Folgen dieser Sitcom ohne Werbeunterbrechung und auch mal in der Originalsprache ansehen zu dürfen. Inzwischen ist nun schon die dritte Staffel auf DVD erschienen, die vierte soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Die Gründe für den Erfolg sind vielseitig, besonders herauszuheben ist aber immer wieder die liebenswerte Darstellung der verschiedenen Charaktere. Allein die zielsicheren und messerscharfen Gags von Douglas’ Schwiegervater, Arthur Spooner, wirklich brillant gespielt von Jerry Stiller, dem Vater von Ben Stiller, sind es wert, sich diese Sitcom anzusehen.
Die dritte Staffel der US-amerikanischen Sitcom „King of Queens“ ist endlich auf DVD zu haben. Was den besonderen Reiz dieser Serie ausmacht und sie sich dadurch von anderen Sitcoms unterscheidet, ist die auf Banalität und Alltäglichkeit beruhende Komik. Das eher unspektakuläre Leben des Protagonistenpaares Douglas (Kevin James) und Carrie Heffernan (Leah Remini) ist in seiner Gewöhnlichkeit fast nicht zu übertreffen.Die wunderbar herausgearbeiteten kleinen Macken und Spleans der Charaktere produzieren in die Umgebung des New Yorker Vorstadt-Lebens platziert eine urkomische Situation nach der anderen, welche trotz der Charakternähe nur selten vorhersehbar enden. Beispielsweise entschließt sich Douglas eines Tages, ein paar Pfund abzuspecken. Grund hiefür ist nicht, dass er etwa einsehen würde, übergewichtig zu sein, sondern die für ihn überraschend ans Licht kommende Tatsache, dass ihm seine Frau Klamotten aus Übergrößen-Shops kauft und das schon seit Jahren. Oder: Als Douglas einige Wochen zu Hause verbringen muss, da in seiner Firma gestreikt wird, wechselt die Wirkung der ungewohnt langen Freizeit zusehens: Erst will sich Doug nützlich machen, jobbt sogar nebenbei, doch dann unterliegt er gemeinsam mit seinem Kollegen und Busenkumpel Deacon (Victor Williams) lethargisch der Versuchung, untätig Tag aus, Tag ein zu Hause rumzuhängen. Als der lang ersehnte Arbeitsalltag wieder beginnt, ist die Freude plötzlich doch nicht so groß. Dieses sehr gelungene Streik-Thema wurde in ganzen drei Episoden ausgearbeitet.
In der DVD-Box enthalten sind auf vier DVDs alle 25 Folgen der dritten Staffel in deutschem und englischem Ton in Dolby digital 2.0 (wahlweise mit dt. Untertiteln). Leider gelang es den Produzenten der sonst sehr ansprechend gestalteten Box nicht, den Unterhaltungswert durch umfangreiche, informative Extras zu steigern das Bonusmaterial beschränkt sich bedauernswerter Weise auf ein Interview mit den deutschen Synchronsprechern und Autoren. Da wäre mehr drin gewesen. Schade.
Für Fans ist diese Schachtel dennoch unerläßlicher Bestandteil der DVD-Sammlung.

Alex W. Würth
Weitere interessante Artikel