Artikeldienst Online

Poppitz - So lustig kann nur Urlaub sein

Roland Düringer ist der österreichische Comedy-Star schlechthin, sein "Hinterholz 8" als Bühnenstück oder als Film waren die erfolgreichsten Produktionen im Alpenstaat überhaupt! Wo Düringer draufsteht, da ist auch Spaß drin.
Kaum zu glauben, dass es dennoch ganze vier Jahre gedauert hat, bis der "Poppitz" den Sprung von Österreich nach Deutschland geschafft hat, und das, obwohl deutsche Schauspieler mitspielen. Natürlich geht es um den ewigen Kampf der "Ösis" gegen die "Piefkes", und wo könnte man einen Streit besser austragen als in einem Club-Urlaub?
Gerry Schartl ist ein erstklassiger Autoverkäufer, dem es keine Schwierigkeiten bereitet, auch mal fünf Mini-Vans in einer Woche zu verkaufen. Als der Senior-Chef des Autohauses, in dem er arbeitet, plötzlich stirbt, übernimmt dessen Sohn die Firma. Kurz bevor Gerry in Urlaub geht, teilt ihm sein neuer Chef mit, dass sie sich gleich nach dem Urlaub unterhalten sollten. Nachdem ihn Gerry immer wieder überrascht hat, wenn der mit einem Deutschen namens "Poppitz" telefoniert, schwahnt ihm nichts Gutes. Nun hat der Autoverkäufer genügend Zeit, um sich auszumalen, was denn der Junior von ihm will. Doch die Ruhe zum Nachdenken ist ihm nicht vergönnt: Gleich nach der Landung und einem vierstündigen Bus-Trip zur Urlaubsanlage werden deutsche und österreichische Urlauber mit Nationalitätenbändern gekennzeichnet. Mit Handtüchern besetzte Liegestühle bieten Grund zum Eingreifen, mehr oder weniger lustige Spielchen der Animateure heizen die Stimmung noch zusätzlich auf. Und dann taucht plötzlich auf einer Teilnehmerliste der Name "Poppitz" auf. Und das ist erst der Anfang.
Neben Kinotrailer und Teaser findet sich ein Making Of im Bonus-Material, das etwas mehr Licht hinter die Kleinfehde zwischen Deutschland und Österreich bringt. Der Ton liegt in bestem Dolby Digital 5.1 vor, doch schürt auch dieser Film den Krieg mit den Rot-Weiß-Roten, da es eine originale Sprachfassung gibt sowie eine deutsche (!) Synchronisation! Hier wird wirklich an alles gedacht.
"Poppitz - So lustig kann nur Urlaub sein" ist zwar nicht der stärkste Film, in dem Roland Düringer mitgespielt hat und mitunter erinnert der Streifen sehr an Hape Kerkeling's "Las Piranhas", aber beste Unterhaltung und ein neues Teil in der "Piefke-Sage" ist er allemal. Vielleicht hätte Düringer, als Drehbuch-Autor eingesetzt, noch etwas Schwung in den Film bringen können. Dennoch eine gelungene Unterhaltung für den lauen Sommerabend.

Pascal May