Artikeldienst Online

SS-GB

Die Überlegung, "was wäre, wenn..." kommt in Büchern, Filmen und neuerdings auch in Fernsehserien gerne auf. Neugierig wird die Frage gestellt, wie es hätte sein können, wenn etwas anders gelaufen wäre, historisch, familiär oder persönlich. Einen großen Erfolg feierte die Amazon Original-Serie "The Man in the High Castle", die lose auf dem Buch von Philip K. Dick basiert. Darin hat Nazi-Deutschland den Krieg gegen die USA gewonnen und den nordamerikanischen Kontinent mit Japan aufgeteilt.
Eine neue Mini-Serie der BBC, die nun auf DVD erschienen ist, beleuchtet nun die Frage, was passiert wäre, wenn Deutschland die Luftschlacht um England gewonnen hätte.

Europa im November 1941. Deutschland hat die Luftschlacht um England gewonnen, sich mit der Sowjetunion verbündet und aus dem einstigen Königreich ein Protektorat gemacht. Premierminister Churchill wurde hingerichtet, der König gefangen genommen und entmachtet.
Neben der Gestapo ermittelt weiterhin die Metropolitan Police bei Verbrechen. Der sehr erfolgreiche Detective des Scotland Yard, Douglas Archer, arbeitet unter einem deutschen Vorgesetzten. Er ermittelt in einem Mordfall, der bald politische Dimensionen annimmt, und so übernimmt die SS die Ermittlungen, die einen Sonderermittler aus Berlin nach London entsendet. Doch ganz so einfach, wie von den Deutschen erhofft, kann der Mord nicht aufgeklärt werden.

Die sechs fünfzigminütigen Teile der Mini-Serie liegen auf zwei DVDs in der deutschen und der englischen Sprachfassung (Dolby Digital 5.1) vor. An Bonus-Material finden sich drei kurze Featurettes.

Wie auch die Erfolgs-Serie von Amazon basiert auch "SS-GB" auf einer Buchvorlage, in diesem Fall auf der von Len Deighton. Für dessen Adaptierung wurden Neal Purvis und Robert Wade verpflichtet, die bereits die Drehbücher zu "Skyfall" und "Spectre" mit verfasst haben. Hochkarätig sind die Hauptrollen besetzt, und so spielen neben dem Briten Sam Riley und der US-Amerikanerin Kate Bosworth neben den deutschen Mimen Lars Eidinger und Rainer Bock.

Wer deswegen auf eine hochspannende Action-Serie hofft, wird aber bei diesem Sechsteiler (bei der Ausstrahlung in der BBC waren es fünf einstündige Teile) enttäuscht. Der Plot plätschert emotions- und belanglos dahin, Spannung kommt dabei keine auf.

Die Grundidee, was hätte passieren können, wenn die Geschichte anders verlaufen wäre, hat durchaus ihre Reize, doch genau die werden in dieser Mini-Serie nicht herausgearbeitet. Statt dessen wird eine dröge Mordermittlung mit eindimensionalen Charakteren gezeigt, die niemanden zu begeistern vermag.

Schade, aber die filmische Umsetzung der literarischen Vorlage von Len Deighton, einem der britischen Top-Autoren von Spionage-Geschichten, ist leider nicht geglückt.

Pascal May