Artikeldienst Online

X-Men Apocalypse

Neben "Superman" und "Batman" sind die "X-Men" die am längsten laufende Comic-Verfilmung. Bisher sechs Filme und zwei Spin-Offs liefen mit großem Erfolg in den Kinos rund um den Globus. Der dritte Teil der zweiten Trilogie um Professor Xavier und seine Mutanten, "X-Men Apocalypse", ist nun auch für das Heimkino erschienen.

Er ist der erste und der mächtigste Mutant, den die Geschichte je gesehen hat: Apocalypse. Geht man in den USA noch davon aus, dass die ersten Mutanten um das Jahr 1973 entdeckt hat, ist Apocalypse bereits seit 3000 v. Chr. am Leben. Damals wurde er wie ein Gott verehrt, inzwischen hält er sich selbst für den einzigen, allmächtigen Gott, nachdem er in mehreren lebensverlängernden Ritualen die Stärke mehrerer Mutanten in sich vereint und somit fast unsterblich geworden ist.
Nach seiner Wiederauferstehung im Jahre 1983 ist er von der aktuellen Welt enttäuscht und versammelt ähnlich desillusionierte Mutanten um sich, mit denen er eine Säuberung der Menschheit erreichen und die Weltherrschaft übernehmen will. Einer seiner Gefolgsleute ist Magneto, dessen Frau und Tochter vor seinen Augen ermordet wurden.
Gleichzeitig versammelt Mystique, der ihre eigene Popularität zuviel geworden ist, junge Mutanten um sich, um die in die Schule von Professor Xavier zu bringen, damit sie unbeschwert an ihren besonderen Kräften ausgebildet werden und somit ihre Kräfte kontrollieren können.
Um sein Ziel der Weltherrschaft schnell umsetzen zu können, will Apocalypse möglichst schnell möglichst viele Mutanten finden und auf seine Seite ziehen, und dafür benötigt er das Cerebro von Professor Xavier, mit dem die Mutanten ausfindig gemacht und kontaktiert werden können. In einem Kampf gegen Xavier kommt Apocalypse seinem Ziel einen Schritt näher, bei der er gleich noch sämtliche Atomwaffen der Welt in den Weltraum abschießt, damit die keine Bedrohung mehr für ihn darstellen.
Nun ist es an Mystique, die Führung zu übernehmen und zusammen mit den jungen Mutanten die Welt und die gesamte Menschheit zu retten. Doch so einfach scheint das zunächst nicht zu funktinoieren.

Der Film liegt auf BluRay in der englischen (DTS HD MA 7.1), deutschen, französischen (DTS HD 5.1) Sprachfassung vor. Bei über einer Stunde an Extras findet man entfallene/erweiterte Szenen, einen Gag Reel, die einstündige Featurette "X-Men Apocalypse im Detail", den Audiokommentar von Regisseur Bryan Singer und Drehbuchautor Simon Kinberg sowie eine Bildergalerie und die Kinotrailer.

Einmal mehr hat Bryan Singer die Regie zum X-Men-Franchise übernommen, nun schon zum vierten Mal. Und wieder lässt er es richtig krachen. So hat er nicht nur den längsten X-Men-Film und damit den zweitlängsten Film aus dem Marvel-Universum geschaffen, zum Abschluss der zweiten Trilogie zieht er noch einmal sämtliche ihm zur Verfügung stehenden Register.

Mit Apocalypse hat er sich den mächtigsten Feind aus der Marvel-Welt ausgesucht, und so wird in "X-Men Apocalypse" geklotzt und nicht gekleckert. Das Drehbuch zieht weite Kreise und erzählt nicht nur die Geschichte um den größten Show-down der Menschheitsgeschichte, sondern gibt neue und detailliertere Informationen zu den neuen und alten Charakteren der Mutanten-Welt. In diesem sechsten "X-Men"-Streifen verliert Magneto seine Familie, Mystique ihre Lust an ihrer Popularität als Heldin und Professor Xavier seine Haare, Charaktere aus der ersten Trilogie tauchen auf, und alle zusammen kämpfen sie für das Gute in der Welt.

Die visuellen Special Effects sind schlichtweg atemberaubend, der Sound knallt mit fünf Kanälen in DTS schon toll, aber in DTS HD MA 7.1 der englischen Originalfassung wird der Streifen erst richtig erlebt und gefühlt. Rundherum macht "X-Men Apocalypse" Spaß und fesselt mit seiner Story von der ersten bis zur letzten Minute der Handlung.

Es muss schon ein riesiger Aufwand gewesen sein, alle Schauspieler zum Abschluss der zweiten Trilogie zusammen zu holen, um diesen Film zu drehen, und natürlich haben Hugh "Wolverine" Jackman und auch Stan Lee wieder kleine Gastauftritte, auf die kein Fan verzichten möchte.

"X-Men Apocalypse" hat alles, was sich ein Science-Fiction-Fan wünschen kann, dazu noch jede Menge Bonus-Material. Allerfeinste Action trifft auf eine hervorragende Story in atemberaubenden Bildern!

Pascal May