Artikeldienst Online

Hannibal - Soundtrack

Genau zehn Jahre musste die Welt darauf warten, doch das Warten hat sich gelohnt: Hannibal Lector kehrt auf die Kinoleinwand zurück!
Unvergessen wie er in "Das Schweigen der Lämmer" der schockierten Clarice Starling erzählte, wie er die Leber eines Opfers mit einem schönem Chianti verspeiste.
Nachdem Schriftsteller Thomas Harris vor einigen Jahren "Hannibal" als Fortsetzung seines Bestsellers "Das Schweigen der Lämmer" präsentierte, war nicht nur seine Leserschaft schockiert: Jodie Foster, die im fünffach Oscar-prämierten verfilmten ersten Teil die Clarice Starling verkörperte, verzichtete für den zweiten Film auf die Hauptrolle, weil ihr das Buch einfach zu blutig war. So sieht man in "Hannibal" neben Sir Anthony Hopkins in seiner Paraderolle als Hannibal Lector eine neue Clarice, gespielt von Julianne Moore.
Die Musik zu "Hannibal" hat kein Geringerer geschrieben als der mit einem Oscar ausgezeichnete Komponist Hans Zimmer. In düsteren Klängen lehnt er sich bei der Musik sehr stark an klassische Vorbilder wie Gustav Mahler und Johann Sebastian Bach an. Allein bei der Musik durchfährt einen ein kalter Schauer und die Präsenz des Hannibal kann man fast schon spüren. Als kleine Zugabe spricht Hannibal Lector in drei Stücke der CD, beginnend im ersten Track, in dem er sich mit glühenden Zeilen an seine "Dear Clarice" wendet.
Eine sehr bewegende, aufwühlende und mitreißende Musik lässt "Hannibal the Cannibal" in jedem CD-Player aufleben.

Pascal May