Artikeldienst Online

Magnolia Steel: Hexenflüstern

Kaum hat Magnolia begriffen, dass sie eine leibhaftige Hexe ist, schon geht die turbulente Reise in ihrem Leben weiter.
Gemeinsam mit Tante Linette reist Magnolia in die USA. Dort findet nämlich dieses Jahr der berühmte Kongress für Hexen und Zauberwesen statt. Das Motto „Wo die Liebe hinfällt“ findet Magnolia natürlich wahnsinnig aufregend. Vampire, Elfen und viele andere magische Wesen lernt sie dort kennen. Im Camp für die Junghexen geht es hoch her. Jede Menge neuer Kontake werden geknüpft und es wird heftig geflirtet. Magnolia hat einen riesen Spaß.
Als sie dann auch noch beim Hexenball ihre große Liebe, den Elf Leander, trifft, schwebt die Junghexe im siebten Hexenhimmel.
Doch noch hat Magnolia nicht mitbekommen, dass Tante Linette eigentlich in geheimer Mission unterwegs ist. Sie soll die magische Brille wieder zurückbringen, denn diese ist momentan bei den Klabautern aufbewahrt.
Sollte diese Brille jedoch in falsche Hände geraten, dann wäre die gesamte Welt der Zauberwesen in höchster Gefahr!
Doch auch die schrecklichen Gorgonen sind auf der Suche nach dieser Zauberbrille. Diese Schreckgestalten mit Schlangenhaaren sind höchstgefährliche Wesen, denn wer ihnen in die Augen schaut, wird versteinert. Und das Schlimmste, die Feinde sind schon viel näher dran, als alle denken. Noch ahnt Magnolia von dem Ganzen nichts, denn momentan trägt sie ja selbst die „rosa Brille“ aus lauter Verliebtheit.
Die Gefahr ist greifbar nahe!

Die Autorin Sabine Städing ist in Hamburg geboren und aufgewachsen. Schon als Kind hat sie sich gerne Geschichten ausgedacht. Mit ihren Büchern rund um die Hexe Magnolia hat sie endlich angefangen, die Abenteuer aufzuschreiben, die ihr schon so lange im Kopf herumgespukt sind. Magnolia Steel ist eine dreibändige Serie, bestehend aus den Einzelbänden "Hexendämmerung", "Hexenflüstern" und "Hexennebel".

"Hexenflüstern" ist wieder ein sehr gelungenes Buch (Teil 2) von Sabine Städing, die es einfach schafft zu begeistern. Die sympathische Junghexe Magnolia habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Sie ist manchmal sehr zickig, aber das passt genau zu Ihrem Alter (13). Spannung, Aufregung, Humor und gruselige Szenen alles ist dabei. Die Eigenschaften der magischen Wesen sind wunderbar beschrieben. Genau so wie das Cover des Buches und die Gestaltung. Das Buch hat mich gefesselt und ich bin viel zu schnell am Ende des Buches angekommen. Die Idee des Buches und die Abenteuer begeistern mich rundherum.
Meine Neugier auf Band 3 ist auf Fälle geweckt!

Miriam Seufert
Weitere interessante Artikel