Artikeldienst Online

Winterkartoffelknödel

Die Bücher von Rita Falk sind in ganz Deutschland ein Verkaufsschlager, millionenfach haben sich ihre Geschichten um den niederbayerischen Provinzpolizisten Franz Eberhofer verkauft. Jeder möchte erfahren, was der Franz macht, wie es mit der Susi läuft, wie es der Oma geht und welche Fortschritte der Papa beim Garteln macht. So war schnell klar, dass es der Eberhofer Franz auch ins Kino schaffen würde. "Dampfnudelblues", der erste Film, war 2013 nicht nur in Bayern in großer Erfolg, denn mit Sebastian Bezzel hat der Polizist ein passendes Gesicht bekommen. Die zweite Buch-Verfilmung, "Winterkartoffelknödel", ist nun auf DVD und BluRay erschienen.

Eigentlich will der Franz doch nur seine Ruhe haben. Nachdem er mit großem Unwillen den Schulweg in Niederkaltenkirchen sichert und den Verkehr regelt, und dadurch den Unmut der Pendler auf sich zieht, muss er erneut in einem Mord ermitteln. Oder war es doch Unfall, als Vater Neuhofer durch einen Stromschlag ums Leben kam? Kurze Zeit später kommt ein Sohn der Familie Neuhofer zu Tode, als der von einem Container erschlagen wird, und die Todesserie in der Familie setzt sich immer weiter fort. Könnte das alles mit dem geplanten Neubau einer Tankstelle zusammen hängen? Und was macht eigentlich die aufregende Mercedes Duchamp-Sonleitner in Niederkaltenkirchen? Franz Eberhofer wird misstrauisch und nimmt zusammen mit seinem ehemaligen Kollegen und Kaufhausdetektiv Rudi Birkenberger die Ermittlungen auf, während der er sogar mehrfach seine geliebte Heimat verlassen muss.

Der Film liegt auf DVD in der deutschen Fassung (Dolby Digital 5.1) vor. An Extras finden sich neben einem Making-of noch Musikvideos, Interviews, das Special "Rita Falk liest" sowie ein 12-seitiges Booklet.

Rita Falk hat sich mit ihren Büchern rund um den Eberhofer Franz zu einem der großen Stars unter den bayerischen Heimatkrimisautoren gemausert. Ihre herzliche und detailreiche Beschreibung der Geschichten aus Niederkaltenkirchen eignen sich hervorragend für deren Verfilmungen, und so verwundert es nicht, dass auch die Filme sehr erfolgreich als bayerische Krimikomödien laufen. Zu keiner Zeit abgehoben spielen die Darsteller, allen voran Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Eisi Gulp, Max Schmidt und Stephan Zinner, nicht nur ihre Rollen, sie füllen sie derart mit Leben, dass man gerne selbst einmal beim "Simmerl" einkaufen oder beim Wolfi ein Bier trinken möchte. In einer kleinen Rolle ist sogar die Autorin selbst im Party-Leben von Niederkaltenkirchen zu sehen.

"Winterkartoffelknödel" ist feine und kurzweilige Unterhaltung aus Bayern, die auch außerhalb des Freistaats seine Anhänger findet und begeistert. Wer die Bücher von Rita Falk gelesen hat, die gerne etwas sperrige Titel haben, wird sich auch filmisch im dörflichen Niederbayern umsehen wollen, und kommt somit nicht umhin, sich auch die zweite Verfilmung der Eberhofer-Krimis anzusehen. Wer die Bücher nicht kennt, wird sich mit dem Film dennoch bestens unterhalten fühlen und seinen Spaß an den teils recht derben Sprüchen und Witzen haben. An den Erstlingsfilm kommt "Winterkartoffelknödel" zwar nicht ganz heran, macht dennoch sehr viel Spaß und unterhält auf hohem Niveau!

Bleibt nur zu hoffen, dass auch alle anderen Geschichten rund um den Franz verfilmt werden, und er somit nicht so schnell zur Ruhe kommen wird. Der neueste Streich ist übrigens schon angekündigt: Im August 2016 kommt "Schweinskopf Al Dente" in die Kinos!

Pascal May
Weitere interessante Artikel