Artikeldienst Online

Erwartung - Der Marco-Effekt

Der fünfte Fall für Carl Mørck, Sonderdezernat Q

Der neue Adler-Olson ist da, und wieder gibt es Arbeit für Carl Morck, Assid, Rose und dem Neuling Gordon vom Sonderdezernat Q!
Im Herbst 2008 musste Louis, Leiter des dänischen Hilfsprojekts in den Pygmäen, feststellen, dass nicht alles mit rechten Dingen abläuft. Als dann auch noch Mbomo auftauchte, der als Vermittler bei diesem Hilfsprojekt arbeitet, der Louis auf dem Weg zu den Hütten eine Machete in die Schulter stieß, war klar, dass seine letzte Stunde geschlagen hatte. Gerade noch hat er es geschafft, einen letzten Hilferuf per SMS abzuschicken.
Einige Tage zuvor bekam der Leiter des Evaluierungsbüros für Entwicklungshilfe, Rene E. Eriksen, einen mehr als heiklen Anruf von seinem guten Freund und früheren Klassenkameraden Teis Snap, Direktor der Karrebaek-Bank. Die Bank wäre in zwei Monaten insolvent, wenn sie nicht umgehend zusätzliches Kapital beschaffen würde. Rene wurde schnell klar, dass er damit unter anderem auch seine Altersvorsorge verlieren würde. Um die Pleite abzuwenden, hat er sich auf einen Betrug eingelassen, bis ihn etliche Monate später sein erfahrenster Mitarbeiter, William Stark, auf eine mysteriöse SMS aufmerksam machte.
Zwei Jahre später flieht Marco, ein 15-jähriger Zigeunerjunge aus Umbrien, vor den Schlägen seines Onkels Zola. Marco lebte zusammen mit seinem Vater in einem Clan, in dem er als Taschendieb Geld stehlen musste. Während seiner Flucht stieß er auf eine Leiche, dessen Kette er an sich nahm. Er schlug sich weiter durch und hatte dann auch verschiedene Jobs.
Im darauffolgenden Jahr musste Carl Morck mit Entsetzen feststellen, dass Lars Bjorn neuer Chef der Mordkommission wurde. Da gerade kein konkreter Fall bearbeitet wurde und Assad aufgrund einer Hirnblutung noch immer nicht ganz auf dem Posten ist, muss Rose zur Weiterbildung, um dann seine Ruhe zu haben.
Während der Zeit auf Streife erhielt Rose einen Hilferuf eines jungen Mädchens, dessen Stiefvater seit Jahren verzweifelt gesucht wird und witterte gleich einen Fall für das Sonderdezernat Q der Mordkommission Kopenhagen.
Carl, den auch noch persönliche Probleme mit Mona plagen, nimmt den Fall nach langem Zögern an. Zeitgleich recherchiert auch Marco an dem Fall und hilft somit auch zur Auflösung der verschiedenen Verkettungen. Marco wird währenddessen von seinem Clan noch immer gesucht und Rene und Teis müssen handeln, damit ihr Betrug nicht aufgedeckt wird. Dem Sonderdezernat Q wird klar, dass in diesem Fall mehrere Personen verwickelt sind; die Aufklärung dessen nimmt seinen Lauf, der letztendlich zur Aufdeckung aller Hintermänner führt.

Jussi Adler-Olsen wurde am 2. August 1950 unter dem bürgerlichen Namen Carl Valdemar Jussi Henry Adler-Olsen in Kopenhagen geboren. Er studierte Medizin, Soziologie, Politische Geschichte und Film, bevor er 1995 mit dem Schreiben begann. Seit 1997 schreibt er Romane, und seit 2007 die erfolgreiche Serie um Carl Morck vom Sonderdezernat Q. Vor allem mit seinen Thrillern „Erbarmen“, “Schändung“, „Erlösung“ und „Verachtung“ stürmte er die internationalen Bestsellerlisten. Seine vielfach preisgekrönten Bücher erscheinen in über 30 Ländern, die Filmrechte an der Sonderdezernat-Q-Serie hat Lars von Triers Produktionsfirma Zentropa erworben.

„Erwartung Der Marco-Effekt“ ist nun der neueste Fall aus dem Sonderdezenat Q, der aber ohne Vorkenntnis der ersten vier Bände gelesen und nachvollzogen werden kann. Der Anfang des Buches erweist sich als kleine Herausforderung, bis man alle Personen kennengelernt hat, aber entwickelt sich wieder zu einem spannenden Thriller, wie es die Millionen Fans von Jussi Adler-Olsen gewohnt sind und lieben. Die Kollegen sind sehr treffend beschrieben, was die Story zusätzlich sehr interessant und mitunter auch witzig macht. Bis zum Schluss bleibt spannend und offen, ob alle Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden können.

„Erwartung Der Marco-Effekt“ ist wieder ein grandioser Thriller, den nicht nur eingefleischte Adler-Olsen-Fans verschlingen werden. Wer sich zum ersten Mal in die Welt des Sonderdezernats Q aufmacht, wird die bereits erschienenen vier Bücher auch haben wollen!

Gudrun Loher
Weitere interessante Artikel